Freudensprung des Euro

Freudensprung des Euro

Nach dem ersten Tag des EU-Gipfels in Brüssel legt der Euro eine kleine Rally hin. Fast 2 Prozent gewann die europäische Leitwährung gegen den Dollar. Der größte Kurssprung seit dem Oktober 2011.

Der Euro hat am Freitag über fast zwei Prozent zum Dollar aufgewertet. Die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt 1,9 Prozent fester bei 1,2679 - der größte Kurssprung seit dem 27. Oktober 2011.

Beim Treffen des Europäischen Rats in Brüssel verständigten sich die Staats- und Regierungschefs der 17 Länder der Eurozone darauf, auf den vorrangigen Gläubigerstatus bei Notkrediten an spanische Banken zu verzichten. Damit steigt der Anreiz für private Geldgeber, Spanien weiter Geld zu verleihen.

Die Europäische Union habe die “Frage der Vorrangigkeit von Krediten an Spanien angepackt”, sagte Roy Teo, Devisenstratege bei ABN Amro Private Bank in Singapur. “Das sollte die spanischen Renditen drücken. Es ist positiv für den Euro.” Die Risikoaufschläge die Investoren für Anlagen in spanische Bonds fordern, sollten damit sinken, führte Teo weiter aus.

Der Franken war zum Euro 0,2 Prozent leichter bei 1,2034. Zum Dollar kletterte der Franken um 1,7 Prozent und notierte bei 94,90 Rappen.

Auch gegenüber dem Yen legte der Euro zu. Die japanische Devise verlor 1,8 Prozent auf 100,70 Yen je Euro. Zum Dollar war der Yen 0,1 Prozent fester bei 79,40 Yen je Dollar.

Zum Pfund rückte der Euro 0,8 Prozent vor und notierte zuletzt bei 80,85 Pence je Euro. Das britische Verbrauchervertrauen verharrte im Juni bei minus 29, meldete der Marktforscher GfK NOP Ltd. am Freitag. Damit bleibe der Index für die längste Periode seit Beginn der Aufzeichnung vor 40 Jahren bei minus 29 oder schlechter. Zum Dollar kletterte das Pfund ein Prozent und notierte zuletzt bei 63,80 Pence.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine