"Der Euro wird wieder auf 1,20 fallen"

"Der Euro wird wieder auf 1,20 fallen"

Aus der Eurozone kamen am Vormittag Konjunkturdaten für September, die signalisierten, dass die Aktivität im verarbeitenden Gewerbe und im Dienstleistungssektor weiter rückläufig ist. Damit verstärkten sich Sorgen, dass die Schuldenkrise das Wachstum beeinträchtigt.

Der Composite-Einkaufsmanagerindex von Markit Economics in London sank auf vorläufiger Basis stärker als erwartet von 46,3 im August auf 45,9 im September. Ein Wert unter 50 signalisiert eine Kontraktion.

“Eines der großen ungelösten Probleme der Eurozone ist ein Mangel an Wirtschaftswachstum”, sagte Lee Hardman, Devisenstratege bei der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ Ltd. in London. “Wir rechnen mit einer weiteren Abschwächung des Euro und sehen innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate einen Kurs von 1,20 Dollar”, fügte er hinzu.

Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt bei 1,2973 Dollar 0,6 Prozent niedriger gehandelt. Im vorläufigen Tagestief war der Euro bis auf 1,2941 Dollar abgebröckelt, im Hoch bis auf 1,3059 Dollar gestiegen. “Für uns ist der Euro auf diesem Niveau ein Verkauf”, wegen des Zustands der Wirtschaft, sagte Joseph Capurso, Stratege bei der Commonwealth Bank of Australia in Sydney. “Die Konjunktur wird sich verschlechtern, bevor es in Europa besser wird”, fügte er an.

Der Schweizer Franken war zum Euro bei 1,2084 Franken 0,2 Prozent fester. Gegenüber dem Dollar notierte der Franken 0,4 Prozent niedriger bei 93,15 Rappen.

Der Yen kletterte zum Euro um 0,8 Prozent auf 101,48 Yen. Zum Dollar stieg die japanische Währung 0,2 Prozent und notierte bei 78,23 Yen.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine