“Bei Rohstoffen schwingt das Pendel von einem Extrem zum anderen”

“Bei Rohstoffen schwingt das Pendel von einem Extrem zum anderen”

In den USA werden Maisfarmer in diesem Jahr voraussichtlich die größte Ernte in der Geschichte einfahren. Die weltweiten Lagerbestände werden damit den höchsten Stand in 13 Jahren erreichen. Für Hedgefonds und andere Spekulanten ist dies ein Anlass, rekordhohe Wetten auf weiter fallende Preise abzuschließen.

Die diesjährige Ernte des weltgrößten Maisproduzenten wird um 30 Prozent auf 14,036 Milliarden Bushel (356,5 Millionen Tonnen) hochschnellen, erwarten 27 von Bloomberg befragte Analysten im Schnitt. Das sind 53 Millionen Bushel mehr als vor einem Monat prognostiziert wurde und sogar 86 Millionen Bushel mehr als die Regierung im Juli vorhersagte.

Das stark wachsende Angebot hat Analysten von Goldman Sachs dazu veranlasst, ihre Preisprognose diese Woche zu senken. R.J. O’Brien & Associates aus Chicago, wo sich die US-Handelszentrale für Mais befindet, sagt einen Preiseinbruch der Mais-Futures um bis zu 24 Prozent auf 3,50 Dollar je Bushel für dieses Jahr voraus. Die Spekulanten rechnen erst seit einem Monat mit sinkenden Preisen, davor haben sie seit 2010 ununterbrochen auf Preissteigerungen gewettet.

Mais-Preis unter vier Dollar

Mittlerweile haben sich die USA von der Dürre im vergangenen Jahr erholt und Farmer haben so viel Mais angebaut wie schon seit 1936 nicht mehr. “Wir gehen nahtlos von leeren Lagerhallen, durch die der Wind fegt zu Maisbergen, die auf der Erde herumliegen”, sagt Diana Klemme, Vice President bei Grain Service, einem Beratungsunternehmen und Brokerhaus in Atlanta. “Es ist möglich, dass der Mais-Preis unter die Marke von vier Dollar fällt”, was es zuletzt 2010 gab, fügt sie hinzu.

Terminkontrakte auf Mais sind in diesem Jahr am Chicago Board of Trade bereits um 34 Prozent eingebrochen auf 4,60 Dollar. Am 6. August fielen sie auf 4,55 Dollar, den niedrigsten Stand in 34 Monaten. Im Standard & Poor’s GSCI Spot Index für die Preise von 24 Rohmaterialien stellt Mais damit den größten Verlierer. Der Index insgesamt hat 2013 bislang 2,9 Prozent abgegeben. Der weltweite Aktienindex MSCI All-Country World Index hat gleichzeitig elf Prozent zugelegt und für Anleihen im Bloomberg U.S. Treasury Bond Index ging es 2,6 Prozent abwärts.

Wetten auf sinkende Maispreise

Hedgefonds und andere große Spekulanten haben ihre Wetten auf sinkende Maispreise seit zwei Wochen auf mittlerweile 108.089 Futures und Optionen konstant erhöht, zeigen Daten der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Ein Futures- Kontrakt entspricht 5000 Bushel. Im August vergangenen Jahres hatten die Wetten auf steigende Preise bei 342.893 Kontrakten ein Rekordhoch erreicht. Damals wurden die Vereinigten Staaten von der schlimmsten Dürre seit den 30er Jahren heimgesucht und der Preis kletterte auf das Allzeithoch von 8,49 Dollar.

Das Ausmaß der Wetten auf sinkende Preise stellt ein Risiko dar, da es dadurch schwieriger wird, mehr Verkäufer zu finden, warnten Analysten von Morgan Stanley in einem Bericht vom 5. August. Immer mehr Anzeichen sprächen dafür, “dass eine Mais- Korrektur heranreifen könnte”, erklärten sie.

Zu der hohen Maisproduktion in diesem Jahr hat nicht zuletzt geführt, dass die Preise 2012 im Schnitt den Rekord von 6,8894 Dollar markierten. Im Verlauf des vorhergehenden Jahrzehnts betrug der Durchschnitt 3,62 Dollar. Außerhalb der USA wird die Produktion in diesem Jahr um 4,2 Prozent auf das Allzeithoch von 605,5 Millionen Tonnen zunehmen, schätzt das US- Landwirtschaftsministerium. China, Argentinien und die Ukraine zählen zu den Ländern, bei denen das Ministerium mit Rekordernten rechnet.

“Bei Rohstoffen schwingt das Pendel von einem Extrem zum anderen”, sagt John Setterdahl, Senior Vice President für Getreide-Marketing und Logistik bei FC Cooperative. “Im vergangenen Jahr erreichte das Pendel ein Rekordhoch. In diesem Jahr könnte es stärker abwärts gehen als alle erwarten.”

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine