Aurubis : Kupfer boomt aber Krise in Südeuropa schlägt voll ein

Aurubis : Kupfer boomt aber Krise in Südeuropa schlägt voll ein

Die geringere Nachfrage in den Krisenstaaten Südeuropas hat die Kupferhütte Aurubis zum Geschäftsjahresende ausgebremst.

Der um die Bewertung der Kupferbestände bereinigte Betriebsgewinn schrumpfte im Schlussquartal von Juli bis September überraschend stark um ein Drittel auf 49 Millionen Euro, wie der Hamburger Konzern am Donnerstag mitteilte. Analysten waren im Schnitt von einem Rückgang auf 56,7 Millionen Euro ausgegangen. Dennoch will Aurubis den Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011/2012 eine zum Vorjahr um 15 Cent erhöhte Dividende von 1,35 Euro je Anteilsschein zahlen. Der Konzernüberschuss sank im Geschäftsjahr leicht um vier Millionen auf 207 Millionen Euro.

Für das angelaufene Geschäftsjahr 2012/13 gab der Vorstand angesichts der unsicheren Konjunktur keine konkreten Geschäftsziele aus. Aurubis verfüge aber über gute Voraussetzungen, um sich auch in einem schwierigen Umfeld zu behaupten. Im September und Oktober soll die Konzentratverarbeitung in Hamburg für Wartungsarbeiten und die Modernisierung der Anlagen vorübergehend ausgesetzt werden. Dadurch würden etwa 150.000 Tonnen Kupferkonzentrat weniger verarbeitet, etwa 15 Prozent der Jahreskapazität am Stammsitz.

Als Grund für den Gewinnrückgang im Schlussquartal 2011/2012 führte Aurubis einen Produktionsstillstand der Hütte in Pirdop in Bulgarien sowie geringere Schmelzlöhne im Kupferrecycling und eine schwächere Nachfrage der Kabelhersteller nach Gießwalzdraht und Strangguss an. Kabel werden vor allem von der Automobilindustrie und von Energieversorgern geordert, die sich wegen der Absatzkrise in Südeuropa und dem schleppenden Netzausbau derzeit mit Bestellungen zurückhalten.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine