Ägyptisches Pfund im Tiefenrausch

Ägyptisches Pfund im Tiefenrausch

Angesichts des wachsenden Drucks auf das Pfund hat Ägypten ein Ein- und Ausfuhrverbot für Beträge von mehr als 10.000 Dollar (7.713,67 Euro) in ausländischer Währung erlassen. Wegen der politischen Krise heben immer mehr Ägypter ihre Ersparnisse von ihren Bankkonten ab.

Sie fürchten, dass die Regierung - die anstehende Gespräche mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) auf Jänner verschoben hat - nicht in der Lage sein könnte, die fragile Finanzlage unter Kontrolle zu bekommen.

Die Zentralbank hat seit dem Aufstand gegen Präsident Hosni Mubarak Anfang 2011 mehr als 20 Milliarden Dollar ihrer Auslandsreserven aufgewendet, um das Pfund zu stützen. Derzeit verfügt sie nur mehr über 15 Milliarden Dollar, was lediglich zur Deckung der Importkosten für drei Monate reicht.

Präsidentensprecher Yasser Ali bestätigte die Entscheidung der Regierung zur Beschränkung der Ein- und Ausfuhr von Beträgen in ausländischer Währung bis zum Wert von 10.000 Dollar. Größere Summen dürften nur mehr auf elektronischem Weg transferiert werden.

Bisher mussten Reisende das Mitführen von Beträgen über 10.000 Dollar nur gegenüber den Zollbehörden deklarieren.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine