Pakistan verbietet Goldimport wegen kaufwütiger Inder

Pakistan verbietet Goldimport wegen kaufwütiger Inder

Die Währungen in Indien und Pakistan sind aufgrund der schwachen Konjunktur stark gesunken. Die Bürger legen ihr Geld deshalb noch lieber als sonst in Gold an und schwächen so die Währung zusätzlich. Indien hat deshalb im Juni die Steuern auf Goldimporte erhöht. Seither stürmen jedoch Inder pakistanische Goldhändler, weshalb die Regierung in Pakistan nun den Import des Edelmetall vorübergehend sogar verboten hat.

In Pakistan darf vorerst ein Monat lang kein Gold eingeführt werden. Als Grund werden laut der „The Express Tribune" die seit Juni erhöhten Steuern auf Gold im benachbarten Indien genannt beziehungsweise deren Folgen. Denn jetzt fahren die Inder nach Pakistan und schmuggeln ihr geliebtes Gold über die Grenze. Das wiederum hat neben der darniederliegenden Wirtschaft auch zur Abwertung der paktistanischen Rupie geführt.

Goldimporte nach Indien seit Juni massiv eingebrochen

Zunächst wurde in Indien, einem der wichtigsten Abnehmerländer für Gold, nach dem Kurseinbruch von Gold im April kräftig gekauft. Gold ist nach Öl die zweitgrößte Importware des Landes. Der starke Anstieg der Goldimporte hat jedoch dazu geführt, dass das indische Leistungsbilanzdefizit in die Höhe schoss. Diese Entwicklung ist nach Einschätzung der indischen Zentralbank die größte Gefahr für die indische Wirtschaft.

Doch mit diesem Argument, wird man Inder wahrscheinlich nur schwer vom Goldkauf abhalten können. „Für Inder ist Gold traditionell ein fundamentaler Faktor als Wertanlage. Sie investieren unter anderem in hochwertigen Goldschmuck“, erläutert Rudolf Brenner, Chef des Goldhändlers philoro mit Filialen in Wien, Salzburg, Leipzig, Eschen und Budapest. Um dem aktuellen Goldrausch einen Riegel vorzuschieben, hat die Regierung im Juni die Importsteuer von sechs auf acht Prozent angehoben. Die Folge waren massive Import-Rückgänge im Juni und Juli.

Der wirkliche Test, wie die Inder auf den niedrigen Goldpreis reagieren, kommt jedoch im Oktober, wenn die Hochzeitssaison beginnt. Die Bräute erhalten traditionell goldenen Schmuck. Es dürfte der Regierung schwer fallen, diese Tradition zu brechen.

Gute Ernte dürfte Nachfrage nach Gold in Indien ankurbeln

Nach Einschätzung des World Gold Council dürften, nach dem guten und fruchtbringenden Monsunregen, auch steigende Einnahmen wieder zu einem Anstieg der Goldnachfrage führen. Und da der Goldpreis noch immer sehr niedrig ist, können die Inder das Edelmetall trotz der erhöhten Importsteuer billiger erwerben als noch vor einem Jahr. Gekauft wird entweder offiziell oder – wie zuletzt – zu beachtlichen Teilen am Schwarzmarkt. Die indische Rupie wird dann weiter an Wert verlieren.
Die indische Regierung hat deshalb laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg als weiteren Schritt angekündigt, die Goldimporte dieses Jahr auf 845 Tonnen zu beschränken.

Zentralbanken fehlen 23.000 Tonnen Gold

Vom gehemmten Goldkonsum in Asien profitieren derzeit nicht nur die dortigen Regierungen, sondern auch die westlichen Regierungen und die internationalen Edelmetall-Banken. Schweizer Vermögensverwalters Egon von Greyerz: „Diese Regierungen und Zentralbanken haben über Jahrzehnte ihr Gold verliehen oder verkauft. Sie könnten sich nun, da der Bedarf in Indien gedrosselt ist, mit günstigem physischem Gold eindecken. Denn nach Einschätzung von Greyerz verfügen beide über wesentlich weniger physisches Gold als sie angeben. Bei den Zentralbanken sollen insgesamt 23.000 Tonnen fehlen. Auch die Edelmetall-Banken versuchen sich nun, nach der Hausse, in der viel Gold nur auf dem Papier gekauft wurde, nun mit physischem Gold einzudecken um so die Risiken zu minimieren.

Im September könnte die Goldrallye starten

Angesicht dessen, dass die Zentralbanken, die Edelmetallbanken und die Inder in der Hochzeitsaison, wieder vermehrt Gold kaufen, erwartet Greyerz ab September einen starken Anstieg des Goldpreises.“ Philoro-Boss Brenner geht ebenfalls davon aus, dass im Herbst die Goldpreise wieder anziehen.

Geld

Edles Metall: Gold wird wieder glänzen

Gold

Goldpreis: Glänzende Performance

Gold

Goldpreis: Eine Wette auf 1.000 Dollar