Geldvermögen der Österreicher steigt 2014 um 2,7 Prozent

Geldvermögen der Österreicher steigt 2014 um 2,7 Prozent

Laut Oesterreichische Nationalbank (OeNB) beläuft sich das Geldvermögen auf 572,4 Milliarden Euro per Jahresultimo 2014. Ein Drittel des Zuwachses stammt aus dem Preisanstieg von Wertpapieren. Der Anteil an Bargeld und täglich fällige Einlagen steigt. Der Wert der offenen Kredite beläuft sich auf 166 Mrd. Euro.

Wien. Das Geldvermögen der österreichischen Haushalte ist im vergangenen Jahr um 2,7 Prozent auf 572,4 Milliarden Euro angewachsen - das hat die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) errechnet. Der Zuwachs setzt sich zu 9,7 Milliarden Euro aus Geldvermögensbildung und zu 5,4 Milliarden Euro aus einer höheren Bewertung von Wertpapieren zusammen.

Ende 2014 war jeder fünfte Euro des Geldvermögens der privaten Haushalte entweder Bargeld oder er lag in täglich fälligen Einlagen, die um 9,2 Mrd. Euro auf 91 Mrd. Euro deutlich gestiegen sind. Dafür gingen die gebundenen Einlagen wegen der niedrigen Zinsen um 5,8 Mrd. Euro zurück.

Die Differenz zwischen Neugeschäftszinsen für täglich fällige Einlagen und Einlagen mit einjähriger Bindungsfrist halbierte sich laut OeNB im vergangenen Jahr auf 0,15 Prozentpunkte, der Zinssatz für bestehende täglich fällige Einlagen bei inländischen Banken betrug im Dezember 2014 im Schnitt 0,31 Prozent.

Ihre Bargeldbestände haben die Haushalte um 0,8 Mrd. auf rund 20 Mrd. Euro erhöht. Ebenso erhöht hat sich die Sparquote gegenüber 2013 von 7,3 auf 7,5 Prozent.

Wertpapiere mit Wertzuwachs

Die Wertpapiere im Besitz der Haushalte haben im Vorjahr unterm Strich um 1,9 Mrd. Euro an Wert gewonnen: Investmentzertifikate und Anleihen wurden teurer, während die Aktienkurse gesunken sind. Die Ansprüche der Haushalte an Lebensversicherungen und gegenüber Pensionskassen stiegen um 1,8 Mrd. Euro.

Vier von zehn Euro des gesamten Geldvermögens waren laut Nationalbank Ende 2014 bei inländischen Banken platziert.

Dem Geldvermögen der Haushalte standen offene Kredite im Ausmaß von 166 Mrd. Euro gegenüber, davon waren 114 Mrd. Euro Wohnbaukredite.

Finanzen

Schon 75 Millionen Kunden: Netflix revolutioniert das Fernsehen

Börse

US-Konzerne: Quartalsgewinne brechen ein - Droht Rezession?

Finanzen

Zalando steigert Umsatz um ein Drittel - Gewinn ist aber noch unklar