Zinshoch ade: Erträge auf täglich fällige Sparbücher befinden sich bereits im Sinkflug

Anleger, die Sicherheit bevorzugen, haben jetzt die letzte Chance auf hohe Sparzinsen. FORMAT zeigt, bei welchen Banken Sie das meiste herausholen.

Experten sind sich einig: Die Sparbuchzinsen werden weiter fallen. Das spiegelt der 3-Monats-Euribor (siehe Chart ) wider, an dem sich auch viele Sparzinsen orientieren. Seit dem Höchststand Anfang Oktober mit 5,4 ­Prozent ist der Richtzinssatz bereits auf 3,8 Prozent gesunken. Nach dem EZB-Zinsentscheid vom Donnerstag (Wert bei ­Redaktionsschluss noch nicht bekannt) könnte auch für Sparer die nächste Senkungsrunde eingeläutet werden.

Wohlfühlzinsen bald Geschichte
Wer jetzt also nicht schnell handelt, muss noch heuer mit niedrigeren Zinsen rechnen. Noch trüber sind die Aussichten für das nächste Jahr. Die Prognose des RZB-Zinsexperten Gottfried Steindl: „Ende 2009 erwarten wir einen 3-Monats-Euribor von 1,7 Prozent.“ Sollte diese Erwartungen Realität werden, könnten die Sparzinsen in einem Jahr bei etwa zwei Prozent herumkrebsen. Michaela Keplinger-Mitterlehner, Vorstand bei der Raiffeisen Landesbank Ober­österreich: „Wenn sich die Abwärtsspirale einmal zu drehen beginnt, geht es mit den Zinsen ganz schnell bergab.“ Deshalb rät auch Herbert Hofbauer, Vorstand der Generali Bank: „Wichtig ist in dieser ­Phase, dass sich Sparer Fixzinsen sichern. Ich erwarte Rückgänge zwischen 0,5 und 0,75 Prozentpunkten bei Zinssätzen, die auf ein bis fünf Jahre garantierten sind.“

Noch ist es nicht zu spät  
Bei der türkischen VakifBank ist eine Senkung der Sparzinsen erst Ende Dezember angedacht. Die Denizbank will schon Mitte Dezember weniger Zinsen zahlen. Mehmet Taner, ­Bereichsleiter der Österreich-Filialen: „Je nachdem, wie stark die Zinssenkung der EZB ausfällt, müssen wir unsere Zinsen entsprechend anpassen.“ Bei der VakifBank gibt es jetzt noch 5,125 Prozent Zinsen auf ein oder zwei Jahre garantiert – dicht gefolgt von der Denizbank, die bei Jahresbindung fünf Prozent zusichert und auf zwei Jahre immerhin noch 4,875 Prozent gewährt (siehe Tabelle ). Murat Türktekin, Marketingchef der VakifBank: „Sparer sollten jetzt langfristig denken. Man kann davon ausgehen, dass die Zinsen weiter sinken werden.“ Für Zinsenjäger ist es wichtig, die Bindung durchzuhalten und nicht vorzeitig auszusteigen. Wer sein Geld vor dem Laufzeitende entnimmt, muss mit deutlichen Abschlägen rechnen. Eine Ausnahme macht die WSK-Bank. Erspartes, das auf zwei Jahre gebunden ist, aber schon nach einem Jahr entnommen wird, bringt immerhin noch 4,25 statt 4,75 Prozent Zinsen.

Sichere Anlage
Auf dem Sparbuch Geparktes ist bis Ende 2009 zu 100 Prozent vom Staat garantiert. Ab 2010 gilt die Einlagensicherheit bis 100.000 Euro. Diese Regelung gilt auch für Banken mit ausländischen Wurzeln wie etwa VakifBank oder Denizbank. Zusätzlich garantiert ein fixer Zinssatz auch einen sorgenfreien Schlaf, weil ­weder Leitzinssenkungen noch verrückte Aktienkurse belasten können.

Von Carolina Burger

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik