Roland Neuwirth: "Die Krise wird sich in Luft auflösen"

FORMAT: Die Griechen bekommen wieder Geld. Das zweite Rettungspaket ist verabschiedet. Ist die Krise jetzt endgültig vorbei?

Neuwirth: Die Krise löst sich in Luft auf. Griechenland hin oder her. Die Märkte haben die Einstellung angenommen, dass das Schlimmste vorbei ist und jetzt die effektiven Wirtschaftsdaten zählen, die eben nicht schlecht sind.

Aber die Börsen steigen schon seit Jahresanfang. Welches Startsignal gab es?

Das war Ende 2011 die 500 Milliarden € Spritze der EZB.

Haben Sie die Aktienquote in ihrem Fonds schon hinaufgeschraubt?

Nein. Die Aktienquote im Salus Alpha Special Situations liegt immer noch bei 40 Prozent. Ich handle noch nicht so, als ob die Krise tatsächlich vorbei wäre. Kein Mensch ist derzeit voll investiert. Jeder hat in die Börsenrally reinverkauft. Ich habe zehn Prozent meiner Aktien auf den Markt geworfen. Das war der Lernprozess im letzten Jahr als die Devise galt: Wenn die Kurse ein bisschen anziehen, musst du gegensteuern, weil es danach wieder runter geht.

Jetzt hat sich das Blatt aber gewendet?

Ja. Jetzt gehen die Börsen in einem Strich nach oben und alle Fragen: Wieso geht es nach oben, es ist doch alles so negativ? Aber das ist Börse: Extrem schnell und extrem vorausschauend.

Wie lange wird die Rally noch anhalten?

Ich erwarte kurzfristig eine Konsolidierung. Der ATX könnte in den nächsten Wochen um rund 150 Punkte fallen. Beim DAX bin ich nicht sicher, ob der noch einmal auf 6500 Punkte zurückkommt. Wenn ich recht habe, mit dem was ich behaupte, muss man eigentlich die schwachen Kurse zum Kaufen nutzen.

Bei welchen Aktien würden Sie zuschlagen?

Zu meinen Favoriten zählen: Polytec, RHI, Mayr-Melnhof und die großen Immo-Aktien wie Conwert, CA Immo und Immofinanz.

Das Interview führte: Carolina Burger

Marc Faber

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik