Mit zunehmender Konkurrenz bieten Fluglinien attraktive Stopover-Angebote

FORMAT zeigt, wie lästige Umsteigeverbindungen dank attraktiver Stopover-Angebote der Fluglinien zu günstigen Metropolen-Trips werden.

Versäumte Anschlussflüge, endlose Wartezeiten, die Nerven bis aufs Äußerste gespannt und die Stimmung im Keller. Kein guter Anfang, wenn der Urlaub so beginnt. Um die Langstreckenpassagiere nicht zu vergraulen, warten Fluglinien mit immer attraktiveren Stopover-Angeboten auf. Kostenlose Hotelaufenthalte und Sightseeing-Touren waren bis dato Business- und First-Class-Passagieren vorbehalten. Nun – mit zunehmender Konkurrenz am Luftfahrthimmel – darf auch die „Holzklasse“ gratis nächtigen, oft auf Vier-Sterne-Niveau.

Beim Angebot haben die Asiaten, wie Eva Air, Thai Airways oder Singapore Airlines, eindeutig die Nase vorn. Viele Fluglinien wollen die Passagiere bei der Stange halten und bieten eine ganze Reihe an günstigen Aufenthalten und Zusatzangeboten an. Malaysia Airlines offerieren eine riesige Hotelauswahl in Kuala Lumpur und wohlfeilen Strandurlaub auf der Insel Langkawi im Awana Porto Malai Hotel um 20 Euro pro Person. Einziger europäischer Positiv-Ausreißer in Sachen Stopover ist Iberia. Der sonst eher mäßig beleumundete Carrier nutzt die Monopolstellung in Richtung Südamerika: Ab 550 Euro pro Ticket Gratis-Übernachtung in Madrid, für mehr als 1.500 Euro für das Ticket wird sogar auf ein Abendessen und einen Prado-Besuch eingeladen.

Wichtige Hürden bei der Buchung: Teilweise sind die Angebote nur im Netz buchbar (Internetseiten sind oft nur auf Englisch verfügbar). Der Flug muss über die gesamte Strecke mit einer Airline erfolgen. Schnelles Buchen ist ein Muss. Die billigsten Tarife sind von den Programmen meist ausgeschlossen.

Angebote:

IBERIA: Madrid für Amigos Auf dem Weg nach Südamerika bietet die spanische Fluglinie Iberia das beste Stopover-Angebot, genannt „Madrid Amigos“: Ab einem Ticketpreis von 550 Euro (ohne Steuern und Gebühren) sind eine Gratisübernachtung in einem Madrider Vier-Sterne-Hotel, Frühstück und Transfer inklusive. www.iberia.com

Thai Airways: Eine Nacht in Bangkok gratis „Royal Orchid Holiday“ nennen Thai Airways ihr umfangreiches Zwischenstopp-Programm. Angeboten werden neben Übernachtungen auch Mietwagen, Sightseeing-Touren und sogar Golf-Pakete. Außerdem: weitere Goodies für wenig Geld. www.thaiair.de

Eva Air: Von Taipeh nach Down Under Seit es keine Direktverbindung mehr von Wien nach Sydney gibt, bietet sich die taiwanesische Hauptstadt zur Zwischenlandung an. Mit Eva Air übernachten Passagiere der Eco-Klasse gratis im Vier-Sterne-Hotel, Business-Passagiere nächtigen im Fünf-Sterne-Haus. www.evaair.at

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik