Im Vergleich: Renditen der Pensionskassen und der "Abfertigung neu"

FORMAT zeigt, wie die Pensionskassen 2010 abschnitten, wie sich die „Abfertigung neu“ entwickelt und warum die Reform der Pensionskassen nötig ist.

Nach der Aufholjagd vom Vorjahr bleiben die heimischen Pensionskassen auch heuer auf Kurs. So konnten die Kassen mit dem Veranlagungstyp „aktiv“ von Jänner bis Ende September das investierte Kapital im Schnitt um 5,1 Prozent vermehren. Im bisherigen Jahresverlauf schnitt die APK Pensionskasse am besten ab, liegen doch gleich zwei Veranlagungsrisikogemeinschaften (VRG) der APK unter den Top Drei.

An vorderster Front findet sich das ausgewogene APK-Depot VRG 9. Der Vermögens-Mix, bei dem zwischen 24 und 32 Prozent der Gelder in Aktien investiert werden, brachte seit Jahresanfang 6,8 Prozent Ertrag (siehe Tabelle ).

Michaela Plank, Pensionskassen-Expertin des Beratungsunternehmens Mercer: „Die durchschnittliche Wertentwicklung der überbetrieblichen Pensionskassen lag von Jahresbeginn bis Ende des dritten Quartals bei 4,13 Prozent. Die betrieblichen Pensionskassen haben im Schnitt genau 4,16 Prozent Ertrag erwirtschaftet. Wie der Vergleich im Detail zeigt, haben die überbetrieblichen Pensionskassen ihre Risikobereitschaft im dritten Quartal sehr unterschiedlich festgelegt. Die Bandbreiten der Wertentwicklung sind daher enorm.“ Schließlich war das Jahr nicht einfach zu meistern. Valida-Chef Andreas Zakostelsky: „Bis Jahresanfang hat kaum jemand gedacht, dass sich eine Euro-Krise zusammenbraut. Seither war es das oberste Veranlagungsziel, die Schwankungen an den Finanzmärkten im Griff zu haben.“

Weitere Rentenkürzungen

Problematisch ist, dass die heuer erzielte Wertentwicklung der Pensionskassen-Veranlagungen im Schnitt unter dem vorgegebenen Rechnungszins liegt. Kurt Bednar, Chef der Aktuar Versicherungsmathematik: „Ich rechne deshalb mit weiteren Kürzungen der Zusatzpensionen. Wenn die Manager der Pensionskassen ehrlich sind, müssen sie den Versicherten sagen, dass sie nie mehr eine Rentenerhöhung sehen werden. Nicht einmal die Werterhaltung ist gewährleistet.“ Das macht die Rufe nach einer Pensionskassenreform noch lauter. Daniel Kapp, Pressesprecher von Finanzminister Josef Pröll: „Die Reform ist notwendig, es sind aber noch einige Punkte offen. Deswegen wird die gesetzliche Neuregelung nicht unmittelbar kommen.“

Eine Notwendigkeit zur Reform sieht auch Valida-Vorstand Zakostelsky: „Speziell bei alten Verträgen, die mit dem hohen Rechnungszins von 6,5 Prozent versehen sind, besteht dringender Reparaturbedarf. Neue Mitarbeiter sollen nicht mehr in solche Altverträge einsteigen können.“ Zusätzlich tritt der Experte für die Einführung des Lebensphasenmodells ein. Zakostelsky: „Es sollten in einem Unternehmen mehrere Veranlagungskonzepte möglich sein. Das würde mit steigendem Lebensalter den Umstieg auf konservativere Varianten erlauben.“

Die neuen Budgetbegleitgesetze ändern die Rahmenbedingungen in einem anderen Punkt. Bei Übertragungen von einer intern finanzierten Pensionszusage in eine Pensionskasse oder in eine Betriebliche Kollektivversicherung fällt die Steuerfreiheit. Expertin Plank: „Ab 1. Jänner 2011 soll bei Übertragungen eine Versicherungssteuer in Höhe von 2,5 Prozent eingehoben werden. Damit wird es noch schwieriger, Unternehmen mit intern finanzierten Zusagen ein externes Versorgungsinstrument schmackhaft zu machen.“

Neu abgefertigt

Unter den betrieblichen Vorsorgekassen, die die Gelder der „Abfertigung neu“ verwalten, kam die Valida mit drei Prozent Ertrag heuer am besten über die Runden. Die im Vergleich zu den Pensionskassen konstanteren, aber niedrigeren Erträge basieren einerseits auf dem engen Anlagekorsett, dem die Vorsorgekassen zu folgen haben. Andererseits legen die Abfertigungskassen auch aus Eigeninteresse betont konservativ an, da die eingezahlten Gelder nach drei Jahren mit einer Kapitalgarantie versehen sind.

Tabelle: Ranking der Pensionskassen

– Robert Winter

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik