Goldfieber: Warum das Edelmetall trotz des Rekordpreises ein sicherer Hafen ist

Die Griechenland-Krise trieb den Goldpreis auf einen Rekordpreis von über 1.000 Euro pro Unze. FORMAT analysiert, ob Gold noch teurer wird, und gibt Antworten auf die zehn wichtigsten Fragen rund um das edle Metall.

Die 92-jährige Zita Baumgartner weiß, warum die Nerven der Anleger derzeit blank liegen – hat die aus Waidhofen an der Ybbs stammende Seniorin doch so gut wie alles erlebt, was mit Erspartem passieren kann. Ihre Eltern verloren das gesamte Geld mit Kriegsanleihen. Die Phase der Hyperinflation und der Börsenkrach von 1929 sind Baum­gartner noch ebenso gegenwärtig wie die Währungsreformen vor und nach dem Zweiten Weltkrieg. Ähnliche Ängste grassieren auch jetzt: Verliert der Euro gegenüber dem Dollar weiter an Wert? Schlittern einzelne Staaten in die Pleite? Zerfällt gar die ganze Eurozone? Kommt eine galoppierende Inflation, weil die EZB Staatsanleihen aufkauft und sich dadurch die Geldmenge rasch erhöht? Vor allem aber: Ist das Geld noch sicher? Zita Baumgartner hat auf all diese Fragen ihre persönliche Antwort gefunden: „Immer wenn mir Geld übrig blieb, habe ich Gold gekauft. Das hat sich bewährt, seit ich denken kann.“

Lehman-Pleite löste Gold-Rally aus   ­

Tatsache ist, dass der Goldpreis stark schwanken kann, aber über Jahrhunderte eine höhere Kaufkraftstabilität bewiesen hat als fast alle anderen Vermögenswerte. So konnte man für eine Unze Gold in der Zeit zwischen 1650 und 1900 immer Waren im Wert von etwa 500 Dollar kaufen. Seit September 2008, als mit der Pleite der US-Bank Lehman Brothers die Finanz­krise ins Rollen kam, stieg die Kaufkraft von Gold wieder stark an. Vergangenen Montag kostete eine Feinunze 1.230 Dollar ( Grafik: Entwicklung des Goldpreises ). Aus Sicht eines Euro-Anlegers ist die Bilanz noch erfreulicher. Anfang der Woche wurde ein neuer Allzeit-Rekordwert von 1.012 Euro erreicht.

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik