FORMAT-Tipp bei der Anlagestrategie

Teilnehmer des „Börseprofi 2012“, die mit einem Anhalten des derzeit positiven Börsentrends rechnen, sollten einen Blick auf Autoaktien wie Daimler, BMW und Volkswagen werfen. Als Joker könnten die beiden deutschen Alternativenergie-Aktien von Solarworld und Centrotherm Photovoltaics aus dem TecDAX-Index dienen. Beide Aktien haben weiter Potenzial, die Kursverluste vom Vorjahr schrittweise aufzuholen.

Der Anfang ist gelungen, seit Jahresanfang legten beide Aktien um mehr als 30 Prozent zu. Darüber hinaus können Börse-Bullen – der Bulle gilt unter Anlegern als Symbol für steigende Aktienkurse – asiatische Aktien beimischen. Beim Börsespiel ist der Kauf einzelner Fernost-Aktien nicht möglich. Man kann aber über Fonds einsteigen. Das ist auch mit Echtgeld besser, weil sich der Kauf von Aktien aus aufstrebenden Staaten schwierig gestaltet oder gar unmöglich ist.

Tipp für Börsespieler: Jeweils 5.000 Euro des Spielkapitals könnten in die Aktienfonds Invesco Asia Consumer Demand und Invesco Asia Infrastructure investiert werden. Mit dem jeweils gleichen Betrag in die börsengehandelten Fonds namens Lyxor ETF Hong Kong sowie Lyxor ETF MSCI India wird das Risiko des Depots wie auch die Ertragschance weiter erhöht.

Teilnehmer des FORMAT-Börsespiels, die sich derzeit eher zu den Börse-Bären (der Bär steht an der Börse für die Erwartung einer ungünstigen Kursentwicklung) zählen, können zum Start 10.000 Euro in den Kepler Risk Select Aktienfonds legen, der seit seinem Start im März 2011 trotz Kursrutsch an den Börsen noch vier Prozent im Plus liegt. Zusätzlich liegt der Einstieg in Discount-Zertifikate nahe, mit denen auch bei stagnierenden Kursen ein Gewinn realisiert werden kann. Im Rahmen des Börsespiels stehen dafür etwa das Discount-Zertifikat BNP Paribas auf den DAX zur Verfügung. Auf einen veritablen Crash ist man zum Beispiel mit den Short-Zertifikaten der RCB auf den DAX und auf Gold gut vorbereitet.

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik