Börsespiel: Depot mit Solarantrieb

Solaraktien bringen den Wochensieg beim „Börseprofi 2011“. Experten raten weiter zum Einstieg.

Solaraktien sind nichts für Zartbesaitete, ist doch ein Wechselbad zwischen Kursrally und Absturz immer möglich. Für Anleger jedoch, die sich davon nicht abschrecken ließen, ist die Rechnung zumindest mit dem Papier des deutschen Alternativenergiekonzerns Solarworld voll aufgegangen.

Max Deml, Chefredakteur von „Öko-Invest“: „Die Aktie hat in den letzten acht Jahren rund 3.300 Prozent zugelegt. Hätte man das Papier rechtzeitig vor der Lehman-Pleite verkauft, wäre das Plus sogar bei sagenhaften 19.000 Prozent gelegen.“ Von solchen Fabelzahlen kann Alexander Brennecke , Teilnehmer des FORMAT-Anlegerspiels „ Börseprofi 2011 “, freilich nur träumen. Nichtsdestotrotz halfen Aktien von Solarworld seinem Depot auf die Sprünge. Damit heimste er beim Anlegerspiel den Wochenpreis ein, der jeweils unter den besten zehn Teilnehmern verlost wird.

Sonne im Depot

Und es könnte sich auch lohnen, die Papiere weiter zu behalten. Thiemo Lang, Fondsmanager des SAM Smart Energy Fonds: „Die Nachfrage nach Sonnenenergie zieht wieder spürbar an. Für Solaraktien spricht das aktuell günstige Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10.“ Espa-Fondsmanager Wolfgang Pinner schlägt in die gleiche Kerbe: „Nach dem Hype von 2007 sind die Bewertungen für Solaraktien deutlich gesunken. Ich habe kürzlich den Anteil der Solarbranche in meinen Fonds erhöht.“ Zu den Favoriten zählen für die Fondsmanager derzeit speziell chinesische Solaraktien. Der Grund: Solarpanele sind im Reich der Mitte deutlich günstiger als bei Anbietern aus Europa und den USA.

Rat von Experten

Für Anleger ist es trotzdem schwierig, bei Solartiteln den Durchblick zu bewahren. Deml: „Inzwischen ist die Anzahl der Solarunternehmen von 30 auf über 160 gestiegen.“ Um die Orientierung zu erleichtern, hat der Öko-Experte kürzlich eine Solaraktien-Studie aufgelegt, in der die Chancen von 30 Unternehmen analysiert und bewertet werden.

Wer weitere Börsetipps sucht, kann an den Experten-Chats des „Börseprofi 2011“ teilnehmen. Der nächste Chat findet am 22. Februar statt. Ab 13 Uhr können Anleger mit Roland Zauner, CPM-Aktienfondsmanager, über das Thema „Welche Chancen bietet der österreichische Aktienmarkt aktuell?“ via Internet diskutieren.

C. Burger, H. Kolerus

Der Vorwochen-Sieger

Alexander Brennecke, 35, gewinnt ein „Geisterdinner“ als Wochenpreis, der unter den zehn besten „Börseprofi “-Spielern verlost wurde. Er setzte auf Öko-Aktien und Tech-Papiere wie Apple. Sein Depot legte seit Start um 3,72 Prozent zu. Brennecke darf sich auf ein Abendessen und ein gruseliges Theaterstück freuen.

Aktuelles Ranking

01 daxboy
02 maui2011
03 HansHamburg
04 Horst
05 Göss
06 attila
07 fred
08 rosi
09 Growth
10 TheCrazyBull

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik