'Börseprofi 2010': Finanzspritze für Dubai
ließ weltweit die Kurse in die Höhe schießen

„Börseprofi 2010“ geht in die nächste Runde. Das abgewehrte Dubai-Debakel lässt die Kurse steigen.

In den vergangenen Wochen hat sich wieder gezeigt, wie sensibel die Weltbörsen auf Hiobs- und Freudenbotschaften reagieren. Nachdem zuerst aufgrund der Nachricht vom Beinahe-Bankrott Dubais weltweit die Aktienkurse einbrachen, haben sich die Nerven der Börsianer inzwischen wieder be­ruhigt, denn Abu Dhabi greift dem arabischen Nachbarn mit einer Finanz­spritze von zehn Milliarden Dollar unter die Arme. Der Leitindex der Börse ­Dubai schoss daraufhin am Montag dieser Woche mit 14 Prozent in die Höhe. Die Welle der Erleichterung startete in Hongkong und schwappte auf die ­Märkte in Wien, Frankfurt und New York über – und damit wohl auch auf manchen Mitspieler im „Börseprofi 2010“.

"winwin" mit Aluminium
Oft hängt es nur an einem Titel im Depot, der über Sieg und Niederlage entscheidet. Das erfahren die Teilnehmer des Anlegerspiels „Börseprofi 2010“ am eigenen Depot. So bescherte die US-Aluminium-Aktie Alcoa (siehe Grafik ) dem zu Redaktionsschluss am 14. Dezember in der Gesamtwertung führenden Depot „winwin“ ein ordentliches Plus. „winwin“ setzt zusätzlich auf diverse Bonus- und Discountzertifikate. Auch ein Japan-Fonds findet sich in der Mischung ­(siehe Tabelle ) . Auch der am Montag vor Börsenschluss Führende, der Neueinsteiger „Balou6“, hat auf Alcoa vertraut. Gemeinsam mit Titeln wie Schoeller-Bleckmann und dem Kupferproduzenten Aurubis wurde ein Wochenplus von 1,96 Prozent angesteuert.

Spannender Jahreswechsel
Die nächsten drei Wochensieger und die jeweiligen Gewinner des Medion-Netbooks werden übrigens erst im neuen Jahr im FORMAT-Heft mit Erscheinungstermin 8. Jänner 2010 bekannt gegeben. Bis dahin heißt es gut aufs Depot achten. Auch wenn in der Weihnachtszeit eher Kekse und Verwandtenbesuche Vorrang haben, ein Blick auf die Börsenkurse zahlt sich allemal aus, damit man schnell reagieren kann, falls Feuer am Dach ist. Besonders spannend wird der Jahreswechsel. Viele Großanleger positionieren sich neu. Oft zeichnet sich schon nach ein paar Tagen ab, wie das ganze Börsenjahr verläuft.

Ingrid Krawarik

Börseprofi 2010: Jetzt noch mitspielen und gewinnen
Nutzen Sie Ihre Chance. Falls Sie noch nicht am „Börseprofi 2010“ teilnehmen, können Sie sich einfach im Internet anmelden. Unter www.boerseprofi.at lässt man sich regis­trieren und kann dann sofort die erste Wertpapierorder platzieren. Auch wenn man die ersten Tage noch nicht dabei war, ist das kein Problem. Angesichts einer Spieldauer bis Ende Februar sind noch alle Chancen gegeben. Der Spieler „Balou6“ lag mit einem Gesamtgewinn von 1,96 Prozent vor Börsenschluss vorn – das ist mit etwas Glück schnell aufgeholt. Außerdem wird der Hauptpreis von 30.000 Euro in Form eines Wertpapierdepots ohnehin unter allen Teilnehmern verlost. Selbst der schlechteste Zocker hat also die Möglichkeit, am Ende mit dem Siegerscheck nachhause zu gehen.

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Service

Die Suche nach dem besten Konto

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik

Geld & Service

Was man als Passagier wissen muss: 5 Fakten zum Lufthansa-Streik