Royal Bank of Scotland startet mit Anleihen-Emissionen und Firmenkrediten neu durch

Royal Bank of Scotland startet mit Anleihen-Emissionen und Firmenkrediten neu durch

Die Royal Bank of Scotland (RBS) wirbt in Österreich um Firmenkunden mit Auslandstöchtern und potentielle Anleihenemittenten. Firmen wie die Telekom Austria und die ÖBB hat die Bank bereits bei der Emission begleitet. Die Swarowski-Tochter Tyroli unterstützt das Geldhaus beim Cash-Management.

Die verstaatlichte Royal Bank of Scotland ist nach einer massiven Restrukturierung wieder eine solide aufgestellte Bank, wenn auch noch nicht alle Hausaufgaben zur Gänze erledigt wurden. Noch 2008 hat die britische Regierung 45,5 Milliarden Pfund in das Geldinstitut gepumpt, um dessen Kollaps zu verhindern. Gemäß den Auflagen der Regierung muss die RBS über 300 Filialen schließen, zahlreiche Beteiligungen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, wurden bereits abstoßen. Für die Filialen soll es bereits eine engere Auswahl interessierter Finanzinvestoren geben. Die Geschäftsbereiche M&A und Kapitalmarkt bietet die RBS unter anderem nicht mehr an.

Vergebene Kredite sind gedeckt

Mittlerweile ist der Deckungs- und Verschuldungsgrad, die sogenannte Loan to Deposit-Ratio, bei 99 Prozent. Im Vorjahr legte der Konzerngewinn um 90 Prozent auf 3,5 Milliarden Pfund zu. Im ersten Quartal 2013 lag der Gewinn bei 828 Millionen Pfund. Mit einem Core Tier 1 (Das ist die Kernkapitalquote. Sie gibt den Anteil der durch Eigenmittel gedeckten Aktiva an, insbesondere jene von Krediten) von 10,8 Prozent und liegt damit unter den großen Playern im guten Mittelfeld.

Bei den Geschäftsbereichen konzentriert sich die Royal Bank of Scotland nach der Umstrukturierung auf drei Kernbereiche:

- Firmenkredite für Unternehmen, die auch im Ausland tätig sind.
- Risikomanagement von Währungen, Optimierung der Kapitalstruktur
- Transaktionsgeschäft wie internationales Cash-Management, globale Clearing-Funktionen und fixed Income Research.

Der Fokus liegt auf Firmen, die im Ausland Tochtergesellschaften haben

Das Institut ist in insgesamt 38 Ländern tätig. In diesen Ländern finden 80 Prozent aller internationalen Handelsströme statt. „Unser Schwerpunkt liegt in Asien“, so Ingrid Hengster, RBS-Countrymanager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der größte Anteil entfällt auf die Länder China, Indonesien, Singapur und Indien. In Osteuropa ist die RBS in Russland, Polen, Tschechien, Slowenien, Rumänien und Kasachstan vertreten. „Grundsätzlich arbeiten wir mit allen wichtigen Währungen der Welt, aber wir betreuen auch Kunden in Nischenwährungen“, erläutert Hengster.

64 Prozent der Anleihenemissionen sind überzeichnet

Die Bank profitiert derzeit vor allem vom steigenden Wunsch der Unternehmen, Liquidität auf dem Anleihenmarkt zu holen. Die Anleihenemissionen in Westeuropa sind großteils überzeichnet. So waren im vierten Quartal 2012 insgesamt 64 Prozent aller Transaktionen überzeichnet, im ersten Quartal 2013 waren es 78 Prozent.

„Jedes Jahr steigt die Zahl der Emittenten“, so Hengster. In Österreich begleitete die RBS bisher etwa die ÖBB, Telekom Austria bei ihren Anleihenemissionen. Die größten Emissionen in Österreich in den vergangenen zwölf Monaten waren die OMV mit einem Transaktionsvolumen von zwei Milliarden Euro, gefolgt von der Telekom Austria in Höhe von 1,4 Milliarden Euro und die Voestalpine mit einer Milliarde Euro. Insgesamt lag das Transaktionsvolumen bei 6,1 Milliarden Euro.

Private reichten 16.500 Anträge ein, Betriebe rund 500. Private können mit durchschnittlich 3.900 Euro Förderung rechnen. Neuauflage geplant.
 

Finanzierung

Topf für thermische Sanierung für heuer ausgeschöpft

Für das Sanieren, Renovieren und Modernisieren von Wohnungen und Häusern gibt es seit dem 1. Juli den Handwerkerbonus als Förderung. So kommen Sie an den mit bis zu 600 Euro dotierten Fördertopf.
#Handwerkerbonus
 

Finanzierung

Handwerkerbonus: Bis zu 600 Euro Förderung für Renovieren & Co.

Über die Website equityfinder.at will Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner Start-ups mit Investoren verkuppeln.
#dating #start-ups #gründung
 

Internet

equityfinder.at - Dating-Plattform für Gründer und Investoren