EU und EIB wollen Milliarden-Kredite für Unternehmen mobilisieren

EU und EIB wollen Milliarden-Kredite für Unternehmen mobilisieren

EU-Kommission und Europäische Investitionsbank (EIB) wollen in großem Maßstab Kredite für kleine und mittlere Unternehmen in der EU anschieben. Weil Banken derzeit vor allem in den angeschlagenen Euro-Staaten kaum bezahlbare Kredite anbieten, schlagen beide Institutionen neue Weg vor.

So sollen zehn Milliarden Euro aus EU-Strukturfondsmitteln im Zeitraum 2014 bis 2020 zur Absicherung von Krediten der EIB und anderer Banken an Firmen genutzt werden. Damit könnten 50 bis 100 Milliarden Euro an Krediten mobilisiert werden. Das geht aus einem gemeinsamen Papier beider Institutionen für den EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag hervor. "Der EU-Gipfel sollte konkrete Beschlüsse fassen, wie die mangelnde Kreditversorgung gerade kleiner und mittlerer Unternehmen beseitigt werden kann", hieß es in der EU-Kommission am Dienstag.

Viele Unternehmen bekommen keine Kredite

Hintergrund sind die Warnungen von EZB-Präsident Mario Draghi und etlichen Regierungen, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen in den angeschlagenen Euro-Ländern keine Kredite mehr erhalten. Die Risikoabsicherung durch EU-Mittel soll der Investitionsbank ermöglichen, größere Risiken einzugehen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und andere EU-Finanzminister hatten die EIB in den vergangenen Monaten dafür kritisiert, dass sie sich weniger als Förderbank verstehe und zu sehr auf ihr AAA-Rating achte.

Dabei hatten die EU-Staaten erst 2012 das Eigenkapital der EIB um zehn Milliarden Euro erhöht, damit sie mehr Kredite ausgeben kann. "Wenn wir die zehn Milliarden aus dem EU-Etat einsetzen, rechnen wir mit einem Hebel von fünf bis zehn", sagte ein Kommissionsvertreter. Deshalb könnten in den kommenden Jahren auf diese Weise 55 bis 100 Milliarden Euro an Krediten, größtenteils über die Geschäftsbanken, mobilisiert werden.

Beiträge nationaler Förderbanken

Zusätzliche Elemente können Beiträge nationaler Förderbanken sein. Die staatliche deutsche KfW-Bank hatte jüngst mit der spanischen Förderbank ICO ein Darlehen von 800 Millionen Euro vereinbart. Damit will die staatliche ICO Kredite an kleine und mittlere Unternehmen ausgeben.

Dank der Kapitalerhöhung kann die EIB in diesem Jahr 62 Milliarden Euro an Krediten vergeben, knapp 50 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Allerdings fließen davon nur 3,5 Milliarden Euro in die Euro-Krisenländer Griechenland, Portugal, Irland und Zypern.

Private reichten 16.500 Anträge ein, Betriebe rund 500. Private können mit durchschnittlich 3.900 Euro Förderung rechnen. Neuauflage geplant.
 

Finanzierung

Topf für thermische Sanierung für heuer ausgeschöpft

Für das Sanieren, Renovieren und Modernisieren von Wohnungen und Häusern gibt es seit dem 1. Juli den Handwerkerbonus als Förderung. So kommen Sie an den mit bis zu 600 Euro dotierten Fördertopf.
#Handwerkerbonus
 

Finanzierung

Handwerkerbonus: Bis zu 600 Euro Förderung für Renovieren & Co.

Über die Website equityfinder.at will Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner Start-ups mit Investoren verkuppeln.
#dating #start-ups #gründung
 

Internet

equityfinder.at - Dating-Plattform für Gründer und Investoren