Elefantenhochzeit: Die teuersten Firmen-Fusionen

Vor allem in der Öl- und Pharmabranche schlossen sich in den vergangenen Jahren große Konzerne zu noch größeren Konglomeraten zusammen, Konkurrenten wurden geschluckt. Doch auch in anderen Branchen geht es um eine Frage: Fressen - oder gefressen werden?

Hoch her ging es 2014 in der Pharmabranche. Einen der größten Deals handelte der US-Pharmakonzern Actavis aus: Für 65,5 Milliarden Dollar kaufte Actavis Allergan und stach damit die Kanadier von Valeant aus, die sich ebenfalls für den Botox-Hersteller interessierten.

Finanzen

Schon 75 Millionen Kunden: Netflix revolutioniert das Fernsehen

Börse

US-Konzerne: Quartalsgewinne brechen ein - Droht Rezession?

Finanzen

Zalando steigert Umsatz um ein Drittel - Gewinn ist aber noch unklar