Elefantenhochzeit: Die teuersten Firmen-Fusionen

Vor allem in der Öl- und Pharmabranche schlossen sich in den vergangenen Jahren große Konzerne zu noch größeren Konglomeraten zusammen, Konkurrenten wurden geschluckt. Doch auch in anderen Branchen geht es um eine Frage: Fressen - oder gefressen werden?

Im März 2015 entstand in der Nahrungsmittelbranche ein neues Schwergewicht: Die US-Traditionskonzerne Heinz Ketchup und Kraft Foods fusionierten. Die Übernahme, hinter der Starinvestor Warren Buffett und die brasilianische Beteiligungsgesellschaft 3G stecken, beläuft sich laut Bloomberg zum Stichtag auf rund 55 Milliarden Dollar.

Finanzen

Schon 75 Millionen Kunden: Netflix revolutioniert das Fernsehen

Börse

US-Konzerne: Quartalsgewinne brechen ein - Droht Rezession?

Finanzen

Zalando steigert Umsatz um ein Drittel - Gewinn ist aber noch unklar