Investmentfonds: Die Top 10 Verkaufshits

Investmentfonds: Die Top 10 Verkaufshits

Die Fondsbranche boomt wieder. Die Stars der Branche sind flexible Mischfonds. Jene mit solider Kursentwicklung verkaufen sich auch gut. Die zehn Verkaufsschlager der freien Fondsvermittler.

Die österreichische Investmentbranche erfreut sich derzeit so hoher Mittelzuflüsse wie zuletzt im Jahr 2006. In die 20 beliebtesten Fonds flossen in der zweiten Jahreshälfte 2014 insgesamt 251 Millionen Euro. Laut Angaben des Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) ein Plus von 34 Millionen Euro im Vergleich zum ersten Halbjahr.
Das österreichische Branchenmagazin Fondsprofessionell hat nun die zehn Verkaufshits ermittelt, die nicht von österreichischen Banken vertrieben werden, sondern von freien Vermittlern.

Unter den zehn beliebtesten Fonds sind, bis auf einen Immobilienfonds, ausschließlich Mischfonds. Die meisten davon investieren weltweit.

Neun Milliarden-Euro-Fonds wächst weiter

Der Fonds mit den meisten Mittelzuflüssen im zweiten Halbjahr war der Ethna-Aktiv (ISIN: LU0431139764). Der Mischfonds legte im Vorjahr um 10,5 Prozent zu. Der Starmanager dahinter: Luca Pesarini. Er managt mittlerweile fast neun Milliarden Euro im Ethna-Aktiv. Er hält im Fonds derzeit rund 55 Prozent Anleihen, rund ein Drittel Aktien und den Rest in Liquidität. Die Aktienquote ist damit in der Vergangenheit stetig gestiegen. Pesarini glaubt, auch heuer mit Anleihen Geld verdienen zu können. Niedrige Rohstoffpreise und ein starker Dollar würden nicht inflationär, sondern deflationär wirken, was wiederum Anleihen zugute kommen würde.
Die Nummer zwei bei Mittelzuflüssen war der SL Index (ISIN: LU0362483272) von Swiss Life. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate erzielte der Fonds einen Wertzuwachs von 16,4 Prozent.
Sehr beliebt, war auch der Ariqon Konservativ. Die Nummer drei am heimischen Markt hat mit seinen risikoarmen Investments in den vergangenen zwölf Monaten 3,7 Prozent erzielt.

Ein Klassiker ist der Carmignac Patrimoine (ISIN: FR0010135103). Der global agierende Mischfonds, lag auf Platz vier der meistgekauften Fonds und hängte unter den Top-10-Fonds die anderen bei der Performance ab. So legte der Fonds um 23,5 Prozent zu. Auch auf Dreijahressicht gelang dem Fonds eine der höchsten Zuwächse: 9,20 Prozent pro Jahr.

Top-Performance made in Austria

Neben Ariqon einer der wenigen Austro-Fonds ist auch der C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced (ISIN: AT0000634704.) Dem flexiblen Trendfolgefonds auf Fondsbasis gelang in den vergangenen zwölf Monaten ein Wertzuwachs von 15,6 Prozent. Auf Sicht von drei Jahren ist der Fonds mit einem Zuwachs von 9,27 Prozent per anno sogar eine Spur besser als der Carmignac Patrimoine.

Der einzige Nicht-Mischfonds unter den zehn beliebtesten Fonds ist der Semper Real Estate, der Wiener Fondsgesellschaft Semper Constantia. Der Fonds machte mit seinen Investments innerhalb eines Jahres eine Rendite von 11,5 Prozent.
Auf Platz 9: Der Semper Alpin Global Basics. Und auf Platz zehn landete der Ethna Global Defensiv.

Unter den Top-20 finden sich ebenfalls noch ein paar seit Jahren bewährte Fonds: Der Nordea Stable Return, der C-QUADRAT ARTS Total Return Flexible, der Franklin Templeton Global Total Return, der BGFF World Mining und der C-QUADRAT ARTS Total Return Bond.

Börse

Schwache Dividendenrendite bei Österreichs Börsecompanys

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt