Wienerberger pfeift auf Standard & Poor´s

Börsenotierter Konzern verzichtet gerne auf Ratings von S&P, jene von Moody´s will man aber weiter hören.

Wienerberger pfeift auf Standard & Poor´s

Die börsenotierte Wienerberger AG lässt sich nicht mehr länger von der Ratingagentur Standard & Poor's bewerten. Zuletzt hatte S&P das Langfrist-Rating von Wienerberger im September mit BB Ausblick stabil bestätigt.

Die Entscheidung sei nach eingehender Analyse wegen "Wirtschaftlichkeitsüberlegungen und der abnehmenden Bedeutung von Ratings für Emissionen der Wienerberger AG" getroffen worden. Von Moody's (Ba2, stabil) lässt sich die Firma aber weiter raten, hieß es in einer Mitteilung Montagabend.