Voestalpine: JPMorgan senkt Kursziel auf 32 Euro

Die Wertpapierexperten von JPMorgan haben ihr Kursziel für die Papiere der voestalpine von 34,0 Euro auf 32,0 Euro reduziert. Die Kaufempfehlung "Overweight" blieb jedoch bestehen.

Die Analysten haben ihre Schätzungen für das operative Ergebnis (EBIT) des Geschäftsjahres 2013/14 gesenkt, da sie mit schwächelnden Stahlpreisen in der EU rechnen. Diese könnten sich negativ auf die Einnahmen der Stahldivision der voestalpine auswirken. Das Kursziel wurde dementsprechend etwas zurückgenommen, dennoch bleiben die JP-Experten bei ihrer Kaufempfehlung. Sie sehen die voestalpine als eines der sichersten Investments im Sektor an, da sie einem zyklischen Abschwung der Branche weniger stark ausgesetzt ist als vergleichbare europäische Stahlwerte.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die JPMorgan-Experten 2,54 Euro für 2013, sowie 2,63 bzw. 3,10 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,80 Euro für 2013, sowie 0,90 bzw. 1,00 Euro für 2014 bzw. 2015.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor