Verbund erhält "Underperform" von Credit Suisse

Die Analysten der Credit Suisse nehmen die Bewertung der Aktie des heimischen Energieversorgers Verbund auf und stufen diese dabei mit "Underperform" ein.

Das Kursziel wurde mit 15,00 Euro beziffert. Die Wertpapierexperten zeichnen dabei einen trüben Ausblick für den ATX-notierten Energiewert, mit dem sie ihr Anlagevotum untermauern.

Zum einen kürzten die Credit Suisse-Analysten ihre Prognose für den mitteleuropäischen Energiepreis zwischen 2012 und 2015 um neun Prozent. Davon sei der Verbund, der überwiegend zu fixen Sätzen anbiete, einer der am negativsten betroffenen Konzerne. Weiters würden die Spreads des Verbund unter dem neuen Kombi-Gas-Kraftwerk im steirischen Mellach leiden, weitere Abschreibungen auf Betriebsvermögen seien nicht auszuschließen.

Zudem liefere die Verbund-Aktie einen niedrigen Kapitalertrag, ein Drittel des künftigen Investitionsaufwandes werde in kurzfristige Eigenkapitalkosten fließen, erwarten die Analysten. Ebenso bleibe die Verschuldung des Energiekonzerns weiterhin ein Thema. Deshalb, schlussfolgern die Credit Suisse-Experten, werde die Verbund-Aktie ihren Premium-Preis nicht halten können, dieser sei ungerechtfertigt und habe Korrekturbedarf.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor