Verbund kauft die Energie Steiermark aus der Thermal Power heraus

Verbund kauft die Energie Steiermark aus der Thermal Power heraus

Energie Steiermark und Verbund beenden das Joint Venture bei der Verbund Thermal Power. Der Verbund übernimmt die rund 20 Prozent der Energie Steiermark und hält nun über 99 % der Anteile der Verbund Thermal Power.

Der Verbund und die Energie Steiermark haben sich in einer einvernehmlichen Regelung auf den geordneten Ausstieg der Energie Steiermark aus dem gemeinsamen Tochterunternehmen Verbund Thermal Power geeinigt. Einzelheiten der Transaktion werden nicht bekannt gegeben. Als nächstes soll die Thermal Power neu aufgestellt werden. Für den Verbund sind das erste Schritte zu einer kompletten Optimierung Gasportfolios.

Die Thermal Power betreibt österreichweit vier Wärmekraftwerke: Eines in Dürnrohr (Niederösterreich) und drei weitere in der Steiermark: Neudorf-Werndorf sowie das Steinkohlekraftwerk und das Gas-Kombikraftwerk Mellach. Das im Juni 2012 eröffnete Gas-Kombikraftwerk Mellach wird bis auf weiteres im flexiblen Betrieb laufen. Der Verbund reichte im Mai 2013 beim österreichischen Kartellgericht einen „Antrag auf Abstellung eines kartellrechtswidrigen Verhaltens“ der EconGas in Bezug auf einen langfristigen Gasliefervertrag mit Zwangsabnahmemengen und ölpreisgebundenen Preisformel ein. Das Verfahren ist aktuell im Laufen und kann daher nicht weiter kommentiert werden.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor