UBS hebt OMV-Kursziel von 26,00 auf 31,50 Euro

Die Wertpapierexperten der UBS haben in ihrer jüngsten Analyse das Kursziel für die OMV-Aktie von 26,00 auf 31,50 Euro angehoben. Das Anlagevotum wurde unterdessen bei "Neutral" bestätigt.

Die "upstream"-Kernmärkte des Mineralölkonzerns, also die Öl- und Gasförderung in Österreich und Rumänien, würden von niedrigen Steuern profitieren und seien demnach mit dem makroökonomischen Umfeld eng verbunden, schreiben die Analysten. 2012 hätten unter anderem hohe Ölpreise das Zahlenwerk klar gestützt, hieß es weiter.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Experten 4,58 Euro für 2013, sowie 4,67 bzw. 5,34 Euro für die beiden Folgejahre.