Telekom Austria – RCB erhöht Kursziel von 6,00 Euro auf 6,40 Euro

Die Analysten der Raiffeisen Centraobank haben das Kursziel von 6,00 Euro auf 6,40 angehoben. Die Empfehlung "Hold" behielten sie bei.

Carlos Slims Pläne, die dänische KPN zu übernehmen, hatten zuletzt die Spekulationen verstärkt, dass der mexikanische Milliardär und Telekom-Austria-Kernaktionär auch den heimischen Telekommunikationskonzern übernehmen könnte. Die RCB-Analysten glauben, dass es kurzfristig keine Übernahme-Versuche durch Slim geben wird. Mittelfristig sei es aber eine realistische Option, zumal das Angebot für KPN zeige, dass America Movil einen Markteintritt im europäischen Telekommunikationsmarkt anstrebe.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Analysten 0,34 Euro für 2013, sowie 0,30 bzw. 0,36 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich für die Jahre 2013, 2014 und 2015 auf jeweils 0,05 Euro.

Am späten Dienstagvormittag notierten die Telekom-Austria-Titel an der Wiener Börse mit einem Minus von 1,69 Prozent bei 5,36 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor