Telekom Austria: ÖIAG bestätigt Verhandlungen mit Carlos Slim

Telekom Austria: ÖIAG bestätigt Verhandlungen mit Carlos Slim

Milliardär Carlos Slim will ein größeres Stück Kuchen von der Telekom Austria: Mit seinem Konzern America Movil besitzt Slim derzeit 27 Prozent am Telekommunikationsunternehmen. Die Staatsholding ÖIAG (28 Prozent) hat bereits mit mehreren Anteilseignern gesprochen, die Telekom Austria verwies in der Sache auf die Aktionäre. Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) begrüßt die Gespräche zwischen ÖIAG und America Movil.

Spindelegger sei "sehr daran interessiert, dass es bei einem guten Unternehmen wie der Telekom eine Wachstumsstrategie gibt", sagte Spindelegger am Dienstag nach dem Ministerrat. Zu verhandeln habe den Vertrag aber die ÖIAG.

Keine Festlegung gab es von Spindelegger zur Frage, ob die ÖIAG bei einer allfälligen Kapitalerhöhung von America Movil bei der Telekom mitziehen würde oder ob man es auf eine Verwässerung des Staatsanteils ankommen lassen würde. Zuerst müsse die ÖIAG verhandeln, dann werde man sich die Ergebnisse ansehen und danach Entscheidungen treffen, so der für die Staatsholding zuständige Finanzminister.

Telekom Austria verweist an die Aktionäre

Der mexikanische Mobilfunkkonzern America Movil hat eine Allianz mit dem größten Aktionär der Telekom Austria ins Gespräch gebracht. Der Konzern des Milliardärs Carlos Slim besitzt 27 Prozent der Telekom Austria, während die ÖIAG auf 28 Prozent kommt.

Auf Seiten der Telekom Austria verwies man an die Aktionäre: "Das ist Thema der Aktionäre und der ÖIAG", sagte Telekom-Sprecher Peter Schiefer zu format.at. Eine Stimme bei wichtigen Entscheidungen

Würden Slim und die ÖIAG ihre Anteile bündeln, müssten sie bei wichtigen Entscheidungen mit einer Stimme sprechen. Auf diese Weise wäre der ÖIAG ein Mitspracherecht garantiert, selbst wenn America Movil seine Anteil weiter erhöhen würde. Auch würde nach österreichischem Recht ein Übernahmeangebot an die übrigen Aktionäre fällig.

Der mexikanische Konzern erklärte, es sei unklar, ob die Gespräche zu einem Konsortium führten. Im Moment gebe es mit der ÖIAG keinerlei Vereinbarung über die Telekom Austria. Experten erwarten seit Monaten, dass America Movil die Mehrheit übernimmt. Slim lehnt nach eigenem Bekunden eine feindliche Übernahme ab.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor