Strabag will sich Geld über Anleihe beschaffen

Strabag will sich Geld über Anleihe beschaffen

Während die Strabag mit der Meldung rund um eine geplante Anleihe auf sich Aufmerksam macht, senkten die Analysten der RCB das Kursziel der Strabak-Aktie.

Der heimische Baukonzern Strabag will sich 200 Millionen Euro über eine Anleihe beschaffen. Das Papier solle eine Laufzeit von sieben Jahren haben, berichtete der Reuters-Branchendienst IFR am Dienstag.

Weitere Details sollen im Lauf des Tages feststehen. Platziert wird die Anleihe von Erste Group, Raiffeisen und UniCredit.

RCB Analysten senken Kursziel

Indes haben die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) das Kursziel der Strabag-Aktien von 20,0 auf 19,5 Euro gesenkt. Die Empfehlung "Hold" wurde gleichzeitig von den Analysten bestätigt.

Verantwortlich dafür ist der im Jahr 2012 um zwei Drittel eingebrochene Konzerngewinn des Bauunternehmens, der aus Sicht der Wertpapierspezialisten keine großen Veränderungen für die Aktienbewertung mit sich brachte. Die Herabsetzung des Kursziels begründen die RCB-Experten mit der gestiegenen Nettoverschuldung des Unternehmens.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Experten 1,17 Euro für 2013, sowie 1,40 bzw. 1,61 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,40 Euro für 2013, sowie 0,50 bzw. 0,55 Euro für 2014 bzw. 2015.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor