Societe Generale kürzt Immofinanz-Votum von "Hold" auf "Sell"

Die Analysten der Societe Generale (SocGen) schrauben ihr Anlagevotum für die Papiere der Immofinanz von "Hold" auf "Sell" herunter. Auch das Kursziel für die Aktie wurde von 3,10 Euro auf 2,70 Euro gesenkt.

Der Ausblick und das Rating könne laut Analysten dann zum Besseren gewendet werden, wenn sich der heimische Immobilienkonzern zur Vereinfachung seiner Struktur entschließe. Dies bedeute, die Anzahl der Länder oder Bereiche zu reduzieren, in denen die Immofinanz derzeit tätig sei, erklären die Wertpapierexperten.

Zum Vergleich: Die Immofinanz-Anteilsscheine notierten am späten Dienstagnachmittag mit einem Minus von 1,05 Prozent bei 3,193 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor