RCB senkt VIG-Kursziel von 44 auf 43 Euro

Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien der heimischen Vienna Insurance Group (VIG) leicht von 44,00 auf 43,00 Euro nach unten revidiert. Das Anlagevotum "Hold" wurde für die Aktien des Versicherers hingegen unverändert beibehalten.

In der Vorwoche hat die VIG angekündigt, in Anbetracht der schwierigen Situation am rumänischen Versicherungsmarkt, Abschreibungen in Höhe von 75 Mio. Euro vorzunehmen. Zudem wurden Flutschäden und das eher schwache erste Quartal in den Adaptierungen berücksichtigt, geht aus der aktuellen Studie hervor.

Die Schätzung für den Gewinn je Aktie 2013 wird mit 3,33 Euro beziffert. Für die beiden Folgejahre 2014 und 2015 rechnen die Experten mit einem Gewinn in Höhe von 3,48 bzw. 3,63 Euro je Aktie. Die Dividendenprognosen für diese drei Perioden lauten auf 1,25 bzw. 1,30 sowie 1,40 Euro je Anteilsschein.

Zum Vergleich: VIG-Aktien notierten am Montagnachmittag an der Wiener Börse um 1,25 Prozent schwächer bei 40,05 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor