RCB bestätigt Post-Votum mit "Hold"

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre "Hold"-Empfehlung für die Post-Titel bestätigt. Das Kursziel wurde von den Analysten ebenfalls unverändert auf 33,50 Euro belassen. Die teilstaatliche Post AG hatte am Freitag ihre Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt.

Laut RCB-Experten lagen die Zahlen des Auftaktquartals "exakt" auf dem Niveau ihrer Erwartungen und damit etwas über den Konsensusschätzungen. Besonders positive Zahlen im Brief-Geschäft haben das gute Ergebnis getragen, hieß es in einer RCB-Studie. Auch wenn die Ergebnisse eine gute Qualität auf der Kostenseite zeigen, erwarten die Analysten in der nächsten Zeit keine relevanten Kursanstiege. Der Unternehmensausblick für das laufende Geschäftsjahr 2013 wurde vom Post-Vorstand im Rahmen der Zahlenvorlage bestätigt. Demnach wird mit einem stabilen bis leicht steigenden Umsatz gerechnet.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Experten 2,74 Euro für 2013, sowie 2,46 bzw. 2,30 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,85 Euro für 2013, sowie 1,90 bzw. 2,00 Euro für 2014 bzw. 2015.

Am frühen Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr notierten Post-Aktien an der Wiener Börse mit plus 0,13 Prozent bei 31,61 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor