RCB hebt das Kursziel von Kapsch TrafficCom von 34,90 auf 42,70 Euro

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel des Wiener Mautspezialisten Kapsch TrafficCom von 34,90 auf 42,70 Euro angehoben. Das Anlagevotum "Hold" wurde indessen beibehalten.

Die Analysten reagierten damit auf die sich abzeichnenden Fortschritte in Südafrika, wo nach den Verzögerungen der Inbetriebnahme des von Kapsch gelieferten Mautsystems ein möglicher Betriebsstart der Anlage als möglich erscheint. Darüber hinaus wird im Hinblick auf die Ausschreibung Russlands für ein landesweites elektronisches Mautsystem mit höheren Umsätzen für das Unternehmen gerechnet.

Dementsprechend wurden auch die Gewinnschätzungen für die folgenden Jahre angepasst. So erwarten die RCB-Experten für 2013/14 einen Gewinn je Aktie von 0,60 Euro, sowie 1,09 bzw. 1,18 Euro für die beiden Folgejahre 2014/15 und 2015/16. Die Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,30 Euro für 2013/14, sowie 0,55 bzw. 0,59 Euro für 2014/15 bzw. 2015/16.

Am Mittwochnachmittag notierten die Kapsch-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,47 Prozent bei 38,82 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor