RCB hebt Kursziel für Andritz von 45,0 auf 50,0 Euro

Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Papiere der Andritz von 45,00 Euro auf 50,00 Euro erhöht. Ihre "Hold"-Empfehlung haben sie bestätigt.

Die baldige Konsolidierung von Schuler werde positiv betrachtet, so die Analysten. Im Bereich Metalle sei die gute Auftragslage bemerkenswert, darunter die Produktion für Thyssen Krupp Deutschland. Auch potenzielle neue Mühlwerke in China und Brasilien seien ein interessanter Faktor, so die RCB-Experten.

Die Gewinnschätzung je Aktie liegt bei 2,44 Euro für 2012, bei 2,96 Euro für 2013 und bei 3,33 Euro für 2014. Die Dividende je Anteilsschein wird auf 1,25 Euro (2012), 1,50 Euro (2013) und 1,75 Euro (2014) prognostiziert.

Am Montagnachmittag notierten die Andritz-Papiere an der Wiener Börse mit einem unmerklichen Minus von 0,01 Prozent bei 47,835 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor