RCB stuft Erste Group-Aktien von "Buy" auf "Hold" ab

Die Finanz-Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Anlagevotum für die Erste Group-Aktien von "Buy" auf "Hold" herabgesetzt. Das Kursziel wurde im Zuge dessen allerdings von 17,50 auf 24,00 Euro erhöht.

Der verbesserte Ausblick, das reduzierte systematische Risiko aufgrund von Zentralbankinterventionen und das Ende des Anteilsüberhangs der Erste Stiftung, durch die Platzierung von 14 Mio. Anteilen Anfang Oktober, wurden als Gründe für das höhere Kursziel von der RCB gelistet.

Für das laufende Geschäftsjahr 2012 rechnen die Finanzexperten mit einem Gewinn je Aktie von 1,48 Euro. In den folgenden Jahren 2013 und 2014 belaufen sich die Gewinnschätzungen je Titel auf 2,12 bzw. 2,65 Euro. Die Dividendenschätzung für 2012 beträgt 0,40 Euro je Aktie. Für die Jahre 2013 und 2014 werden leicht gestiegene Dividenden von 0,45 bzw. 0,55 Euro pro Anteilsschein prognostiziert.

Die Erste Group-Aktien notierten am Dienstag gegen 14.50 Uhr mit einem Minus von 0,85 Prozent auf 22,055 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor