RCB kürzt voestalpine-Kursziel von 30,0 auf 28,5 Euro

Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel für die Aktien des heimischen Stahlkonzerns voestalpine von 30,0 auf 28,5 Euro gekürzt. Die Anlageempfehlung "Buy" wurde aber beibehalten.

Allerdings wurden die guten Zweitquartalszahlen, die ein wenig über den Schätzungen der RCB lagen, von der deutlichen Rücknahme der EBITDA- und EBIT-Ziele durch die voestalpine überschattet. Dies geht aus einer aktuellen Analyse des Instituts hervor.

Auch die Gewinnschätzungen wurden in Folge zwischen sechs und sieben Prozent nach unten revidiert. Das erwartete Ergebnis für 2012/13 liegt nun bei 2,38 Euro je Aktie, die Gewinnprognose für 2013/14 wurde mit 2,85 Euro je Titel beziffert und jene für 2014/15 liegt bei 3,86 Euro je voest-Papier. Die Dividendenerwartung für 2012/13 wird mit 0,85 Euro je Anteilsschein prognostiziert. Die erwartete Ausschüttung für 2013/14 liegt bei 0,95 und jene für 2014/15 bei 1,20 Euro je Aktie.

Die Aktien der voest notierten am Freitagnachmittag an der Wiener Börse mit einem Kursplus von 1,18 Prozent auf 23,09 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor