RBI: Kapitalaufstockung höher als geplant

RBI: Kapitalaufstockung höher als geplant

Die Kapitalaufstockung der Raiffeisen Bank International (RBI) wurde nochmals deutlich erhöht: Neue Aktien im Wert von 2,78 Milliarden Euro wurden platziert. Am 7. Januar hatte die RBI eine Kapitalerhöhung um 2 bis 2,25 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Bestehende Aktionäre können von Freitag bis voraussichtlich 7. Februar für je zwei alte RBI-Aktien eine neue Aktie zeichnen. Der Bezugspreis wurde mit 28,50 Euro je Aktie festgelegt.

21,3 Prozent der bei der Vorabplatzierung platzierten Aktien unterliegen eime Rücktrittsvorbehalt mit aufgeschobener Abwicklung. Die Lieferung und Abrechnung von in dieser Vorabplatzierung zugeteilten neuen Aktien, die einer aufgeschobenen Abwicklung unterliegen, wird am 28. Januar stattfinden. Die Lieferung der anderen neuen Aktien beginnt am 12. Februar.

Die RBI erwartet durch die Platzierung in der Vorabplatzierung einen Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung von 2,78 Milliarden Euro. Daraus würde bei vollständiger Anwendung von Basel III (nach Auslaufen aller Übergangsregeln) eine harte Kerkapitalquote von rund 9,7 Prozent resultieren. Die Berechnung erfolge pro forma zum 30. September 2013 und einschließlich des unterjährig angefallenen Gewinns und abzüglich anteiliger Dividenden auf Aktien- und Partizipationskapital.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor