Raiffeisen Bank International stockt auf

Raiffeisen Bank International stockt auf

Die vor zwei Wochen angekündigte Kapitalerhöhung der Raiffeisen Bank International (RBI) ist angelaufen.

Wien. Der Vorstand habe mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung um bis zu 97.473.914 Stück neue Aktien beschlossen, teilte die RBI am Dienstag nach Börsenschluss mit. Die RBI-Aktie schloss am Dienstag an der Wiener Börse mit einem Kurs von 29,90 Euro (-1,97 Prozent). Die Vorabplatzierung beginnt sofort und wird voraussichtlich bis zum 22. Jänner 2014 dauern. Die Bezugsfrist für das Bezugsrechteangebot wird voraussichtlich am 24. Jänner beginnen und am 7. Februar 2014 enden.

Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) will auf sämtliche Bezugsrechte verzichten und wird mit 750 Mio. Euro an der Vorabplatzierung unter Rücktrittsvorbehalt teilnehmen - die RBI will diese Order in vollem Umfang zuteilen.

Der erste Handelstag der neuen Aktien aus der Vorabplatzierung, die nicht unter Rücktrittsvorbehalt stehen, wird an der Wiener Börse voraussichtlich der 27. Jänner 2014 sein. Der erste Handelstag der neuen Aktien, für die Bezugsrechte ausgeübt werden, sowie für neue Aktien, die im Rahmen der Vorabplatzierung unter Rücktrittsvorbehalt zugeteilt werden, wird voraussichtlich der 11. Februar sein. Die neuen Aktien werden ab 1. Jänner 2013 voll dividendenberechtigt sein.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor