Kepler senkt nach Zahlenvorlage Gewinnschätzungen für RHI

Im Anschluss an die gestrige Zahlenvorlage des Feuerfestkonzerns RHI haben die Analysten von Kepler Research ihre Gewinnschätzungen für die kommenden Jahre gesenkt. Das Anlagevotum für die RHI-Papiere lautet jedoch weiterhin auf "Buy", das Kursziel liegt bei 25,00 Euro.

Nach Meinung der Experten hat die RHI am gestrigen Dienstag starke Drittquartalszahlen vorgelegt. Treibender Faktor sei vor allem die Industrie-Division gewesen. Zudem hat das Unternehmen seinen Ausblick bestätigt.

Aufgrund von höheren Steuerabgaben haben die Kepler-Analysten jedoch ihre Gewinnschätzungen für RHI gesenkt. Nach 3,05 Euro je Aktie für 2012 rechnen die Wertpapierspezialisten nun mit einem Gewinn je Titel von 2,84 Euro. Auch die Prognosen für die beiden Folgejahre wurde etwas nach unten revidiert. Für 2013 erwarten die Analysten nun ein Ergebnis von 3,05 Euro je Titel und für 2014 lautet die Schätzung von 3,33 Euro je Titel.

Die Dividendenschätzungen je Anteilsschein für die kommenden drei Jahre belaufen sich auf 0,70 Euro (2012), 0,75 Euro (2013) und 0,80 Euro (2014). Am Mittwoch haben die Papiere der RHI den Handel an der Wiener Börse um 2,80 Prozent tiefer bei 21,36 Euro beendet.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor