Kepler Cheuvreux senkt Lenzing-Kursziel von 70 auf 60 Euro

Die Analysten von Kepler Cheuvreux haben das Kursziel des heimischen Faserherstellers Lenzing von 70,00 auf 60,00 Euro gesenkt. Die Anlageempfehlung lautet aber weiterhin "Hold".

Ausgehend von den am vergangenen Mittwoch veröffentlichten Zahlen zum zweiten Quartal haben die Wertpapierexperten ihr "Basisszenario" für die Bewertung der Lenzing-Aktien angepasst. Unter anderem wird nun erwartet, dass der Preis für Viskosefasern im laufenden Jahr fallen und bis 2015 seitwärts tendieren werde. Vor diesem Hintergrund wurden auch die Gewinnschätzungen für die nächsten Jahre gesenkt.

So rechnen die Analysten für 2013 mit einem Gewinn je Aktie von 3,63 Euro, während für 2014 und 2015 respektive 3,85 Euro und 4,15 Euro je Aktie gesehen werden. Bei der Dividende wird für den Dreijahreszeitraum eine jährlichen Ausschüttung von 1,75 Euro je Aktie prognostiziert.

Zum Vergleich: An der Wiener Börse notierten die Lenzing-Titel gegen 12:55 Uhr bei 57,80 Euro und einem Plus von 1,10 Prozent.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor

An der Wiener Börse geht das De-Listing weiter. HTI und Century Casinos verabschieden sich. Der Exit von BWT steht an.
 

Börse Wien

Auf Wiedersehen! Rückzüge an der Wiener Börse