Kepler kürzt Andritz-Kursziel von 53 auf 47 Euro

Die Analysten von Kepler Cheuvreux haben ihr Kursziel für die Andritz-Aktie von 53,00 auf 47,00 Euro nach unten angepasst. Das Anlagevotum für die Papiere des steirischen Anlagenbauers lautet weiterehin auf "hold".

Nach der jüngsten Gewinnwarnung des Unternehmens wurden auch die Gewinnerwartungen für die Andritz-Aktie nach unten angepasst. Die Prognose für den Gewinn je Aktie für das laufende Geschäftsjahr wurde um 27 Prozent auf 2,18 Euro gekappt. Die Gewinnschätzung für das Jahr 2014 wurde um 14 Prozent auf 2,59 Euro nach unten revidiert. Für das Folgejahr 2015 werden ebenfalls 2,59 Euro gesehen. Als Dividendenausschüttungen für diese drei Jahre erwarten die Experten jährlich 1,15 bzw. 1,40 und 1,55 Euro pro Anteilschein.

Am Mittwoch schlossen die Andritz-Titel an der Wiener Börse mit minus 3,38 Prozent bei 42,03 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor