JPMorgan senkt VIG-Kursziel von 35 auf 32 Euro

Die Wertpapierexperten von JPMorgan haben vor der morgigen Vorlage der Erstquartalszahlen das Kursziel der Vienna Insurance Group (VIG) Aktien von 35,0 Euro auf 32,0 Euro gesenkt.

Beim Vorsteuergewinn erwarten die Finanzexperten von JPMorgan einen Anstieg von vier Prozent im Vergleich zum Auftaktquartal des Vorjahres auf 157 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr prognostizieren die Analysten einen Vorsteuergewinn von 610 Mio. Euro, welcher vier Prozent unter dem Wert des Vorjahres liegen würde. Als Hauptgrund dafür haben die Wertpapierspezialisten einen erwarteten Rückgang des Kapitalertrags identifiziert.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die JPMorgan-Experten 3,40 Euro für 2013, sowie 3,52 bzw. 3,59 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,29 Euro für 2013, sowie 1,33 bzw. 1,36 Euro für 2014 bzw. 2015.

Am Montagnachmittag gegen 14.05 Uhr notierten VIG-Aktien an der Wiener Börse mit plus 0,13 Prozent bei 39,57 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor