Immofinanz erhöhrt Kursobergrenze für Aktienrückkauf auf 3,33 Euro

Immofinanz erhöhrt Kursobergrenze für Aktienrückkauf auf 3,33 Euro

Die börsenotierte Immofinanz hat am Dienstag ihre Ankündigung wahrgemacht und beschlossen, beim Erwerb eigener Aktien mehr Geld in die Hand nehmen zu können.

Bisher hatte Immofinanz wie berichtet die Erlaubnis, nur bis zu einem Kurs von 3 Euro zu kaufen. Wie die Gesellschaft bekanntgab, hat der Vorstand heute beschlossen - mit Zustimmung des Aufsichtsrates - im laufenden Aktienrückkaufprogramm 2012-2013 die Preisobergrenze je Aktie auf 3,33 Euro zu erhöhen.

Die Änderung gilt ab 21. Dezember.

Bisher wurden im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufprogramms 2012-2013 (per heute) insgesamt 9.031.933 Stück eigene Aktien zurückgekauft, teilte die Firma mit. Das verbleibende Volumen des Aktienrückkaufprogramms betrage somit bis auf Weiteres 10.968.087 Stück Aktien.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor