HTI baut um: Abgabe von Konzernbereichen möglich

HTI baut um: Abgabe von Konzernbereichen möglich

Der börsenotierte oberösterreichische Autozulieferer HTI High Tech Industries AG führt derzeit Gespräche mit Investoren über die künftige Finanzierung der Gruppe im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung - was zur Abgabe einzelner Konzernbereiche führen kann. Auch könnten neue Geldgeber in die HTI oder einzelne ihrer Konzernbereiche einsteigen. Das teilte das Unternehmen, das im Mid Market der Wiener Börse notiert, am Dienstag ad hoc mit.

Schon in den kommenden Tagen sollen die Verhandlungen abgeschossen werden, hieß es in der Mitteilung. Durch die geplante Neuausrichtung "soll die Gruppe künftig über ausreichende finanzielle Ressourcen, Eigenkapital und eine reduzierte Verschuldung verfügen, sodass die Finanzierung geplanter Investitionen und der laufende Betrieb gesichert sind".

Da die Ergebnisse der Verhandlungen zur finanziellen und strategischen Neuausrichtung abgewartet werden, werden Zahlen zum 3. Quartal erst Anfang Dezember mitgeteilt. Schließlich sollten die Ergebnisse "Auswirkungen auf die Unternehmenstruktur und damit auf die Finanzberichterstattung haben", so HTI.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor