Hirsch Servo: Schweizer steigen aus

Hirsch Servo: Schweizer steigen aus

Der Schweizer Finanzinvestor Sinecura verkauft seinen Elf-Prozent-Anteil am Kärntner Maschinenbauer Hirsch Servo.

Beim börsenotierten Kärntner Maschinenbauer und Verpackungshersteller Hirsch Servo kommt es zu Veränderungen in der Eigentümerstruktur. Der Schweizer Finanzinvestor Sinecura Invest hat sein 11-Prozent-Aktienpaket an Hirsch Servo veräußert, teilte das Kärntner Unternehmen am Montag mit. Wer die 56.843 Stück Aktien gekauft hat, sei nicht bekannt, hieß es auf APA-Anfrage.

Die Sinecura Invest AG war 2011 bei Hirsch Servo eingestiegen, der Investor hatte jene Anteile übernommen, die früher in Händen der pleitegegangenen Kärntner Finanzgesellschaft AvW des wegen Betrugs und Untreue verurteilten Wolfgang Auer-Welsbach waren.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor