Goldman Sachs senkt SBO-Kursziel von 95 auf 94 Euro

Nach Durchsicht der Halbjahresergebnisse des Ölfeldausrüsters Schoeller Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) haben die Analysten von Goldman Sachs ihr Kursziel für die Aktie von 95,00 auf 94,00 Euro gesenkt. Ihr Investitionsvotum wird bei "Buy" gesehen.

Für das operative Ergebnis (EBIT) in den Gesamtjahren 2013 und 2014 rechnen die Analysten mit einer Belastung wegen eines Lagerüberschusses. Für 2014 sieht Goldman Sachs weiterhin eine Zunahme der Nachfrage, die von solider Offshore-Bohrungsaktivität gestützt werde.

Der erwartete Gewinn je Aktie beläuft sich auf 3,90 Euro für 2013, auf 4,70 Euro für 2014 und auf 5,80 Euro für 2015.

Am späten Mittwochnachmittag notierten die Papiere von SBO an der Wiener Börse mit einem Minus von 1,16 Prozent bei 84,11 Euro. Analysierendes Institut Goldman Sachs