ams – Goldman Sachs erhöht Kursziel von 70 auf 90 Franken

Die Wertpapierexperten von Goldman Sachs haben das Kursziel für Aktien des österreichischen Halbleiterherstellers ams im Rahmen einer Sektorstudie von 70 auf 90 Schweizer Franken angehoben. Das Votum "Neutral" wurde beibehalten.

Zu den Schlüsselrisiken für ams zählen die Analysten unter anderem die Entwicklung der Industrie- und Automobilmärkte sowie den möglichen Verlust von Marktanteilen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Goldman-Sachs-Analysten für 2013 unverändert 4,21 Euro. Für die Folgejahre 2014 und 2015 werden 5,20 (unverändert) und 6,60 Euro (vorher 6,32 Euro) erwartet.

Am Freitagvormittag notierten die ams-Titel an der Zürcher Börse mit einem Plus von 1,25 Prozent bei 81,70 Franken.