Goldman Sachs erhöht Flughafen Wien-Kursziel von 63 auf 64 Euro

Die Wertpapierexperten von Goldman Sachs haben am Donnerstag ihr Kursziel für die Aktien des Flughafen Wien von 63 auf 64 Euro erhöht. Das Votum lautet weiterhin "Buy" und die Aktie steht zudem auf der "Conviction-Buy-List" von Goldman Sachs, die besondere Kaufempfehlungen beinhaltet.

In den Ergebnissen für 2012 würden die Disziplin bei den Investitionsausgaben, ein vergleichsweise starker Ausblick für die Passagierentwicklung und die anhaltende Kostenkontrolle positiv hervorstechen, schrieben die Goldman Sachs-Analysten. Diese Faktoren würden den freien Cash-Flow beschleunigen und eine schnelle Schuldenreduzierung ermöglichen, erwarten die Experten. Daher habe man nun das Kursziel etwas erhöht und die Gewinnschätzungen angepasst.

Für das Geschäftsjahr 2013 wird der Gewinn je Aktie auf 3,20 Euro geschätzt. 2014 soll er auf 3,69 Euro steigen und 2015 gehen die Experten von 4,65 Euro je Flughafen-Titel aus. Die Dividendenprognose lautet für 2013 bis 2015 auf 1,28 Euro (2013), 1,84 Euro (2014) und 2,32 Euro (2015) je Anteilsschein.

Am Freitagnachmittag notierten die Flughafen-Papiere an der Wiener Börse mit einem Minus 1,25 Prozent bei 47,36 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor