Erste hebt Einstufung und Kursziel für Telekom Austria

Die Analysten der Erste Group haben ihre Empfehlung für die Aktie der Telekom Austria von "Reduce" auf "Accumulate" angehoben.

Das Kursziel wurde vor dem Hintergrund des Einstiegs der mexikanischen America Movil des Milliardärs Carlos Slim von 8,2 auf 9,0 Euro erhöht. Das neue Kursziel setzt sich laut Erste-Analyse aus 8,2 Euro fundamentalem Wert plus zehn Prozent Prämie für die Übernahmefantasie zusammen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Österreichs Regierung einer etwaigen Erhöhung des Anteils von America Movil und der Slim-Familie auf über 25,9 Prozent zustimmen würde, sei laut Erste-Analyse nicht abschätzbar. Entsprechend wurde die Prämie gering angesetzt, so die Analysten.

Die America Movil selbst dürfte jedenfalls eine Präferenz dafür haben, ihre Beteiligungen ganz oder zumindest fast ganz zu kontrollieren, schreiben die Erste-Analysten. Mit einigen Ausnahmen stehen die meisten Töchter der America Movil laut Erste-Analyse im hundertprozentigen Eigentum des mexikanischen Mobilfunkkonzerns.

Die Erste-Analysten prognostizieren für das laufende Geschäftsjahr 2012 der Telekom einen Gewinn von 0,36 Euro je Aktie. Die Schätzungen für die Folgejahre liegen bei 0,43 (2013) und 0,57 Euro (2014) je Anteilsschein. Die Dividenden für 2012 bis 2014 werden mit 0,38, 0,41 und 0,57 Euro je Aktie erwartet.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor