Commerzbank hebt Votum für Andritz von "Add" auf "Buy"

Die Wertpapierexperten der Commerzbank haben ihre Empfehlung für die Titel der Andritz von "Add" auf "Buy" angehoben. Das Kursziel wurde um 58,0 Euro auf 53,0 Euro reduziert.

Mit der neuen Einschätzung reagieren die Commerzbank-Experten auf die Gewinnwarnung der Andritz vom Dienstagabend. Trotz der schwachen Quartalsergebnisse bleiben die Analysten positiv gestimmt bezüglich des Geschäftsmodells des Anlagenbauers und verweisen auf das Konzept der globalen Marktführerschaft, Kostensynergien mit der Tochterfirma Schuler sowie die solide Geldschöpfung des Unternehmens.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Commerzbank-Experten 2,39 Euro für 2013, sowie 2,62 bzw. 2,86 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,20 Euro für 2013, sowie 1,35 bzw. 1,50 Euro für 2014 bzw. 2015.

Am Freitag gegen 17.10 Uhr notierten die Aktien der Andritz an der Wiener Börse mit plus 3,93 Prozent bei 43,77 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor