Century Casinos zieht sich von Wiener Börse zurück

Century Casinos zieht sich von Wiener Börse zurück

"Rien ne va plus - Nichts geht mehr" für Century Casinos an der Wiener Börse. Heute wird wohl der letzte Handelstag der ADC von Century Casinos an der Börse in Wien sein. Wegen des geringen Handelsvolumens werden die Aktien nur mehr am Nasdaq notiert sein.

Die in Wien und an der US-amerikanischen Nasdaq notierte Century Casinos will sich von der Wiener Börse zurückziehen. Das Unternehmen habe "die Beendigung der Notierung an der Wiener Börse eingeleitet", teilte Century Casinos am Freitagabend ad hoc mit.

"Der Grund für das geplante Delisting ist das geringe Handelsvolumen an der Wiener Börse", heißt es in der Mitteilung. Die Handelbarkeit der Aktien am Nasdaq Capital Market bleibe unberührt.

Die an der Wiener Börse gehandelten Austrian Depositary Certificates (ADC) der Century Casinos werden laut dem Unternehmen mit 30. September 2014 im Verhältnis 1:1 aus den Depots ausgebucht und dafür die am NASDAQ Capital Market gehandelten Originalaktien der Century Casinos in die jeweiligen Depots eingebucht. Letzter Handelstag der ADC von Century Casinos an der Wiener Börse ist voraussichtlich der 23. September.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor

An der Wiener Börse geht das De-Listing weiter. HTI und Century Casinos verabschieden sich. Der Exit von BWT steht an.
 

Börse Wien

Auf Wiedersehen! Rückzüge an der Wiener Börse